Wie Anna Monda: Akua`da gewinnt die 1000 Guineas 
 
Acht Jahre nach dem klassischen Erfolg von Anna Monda in den 1000 Guineas feierte das Gestüt Brümmerhof wieder einen Sieg in dem Gruppe II-Rennen auf dem Grafenberg. Von der Spitze siegte am Sonntag die dreijährige Shamardal-Tochter Akua'da als 140:10-Außenseiterin nach einem tollen Ritt von Stalljockey Eduardo Pedroza.

Die vom Gestüt Brümmerhof gezogene Dreijährige, die zweijährig bereits Platz zwei im Preis der Winterkönigin belegte, wird von Andreas Wöhler trainiert und sorgte für ein "Brümmerhof-Tripple" auf dem Graffenberg. Zuvor hatten bereits die beiden Dreijährigen Messi und Duchess Lemonade für den Brümmerhof in Düsseldorf triumphiert.

"So etwas habe ich noch nie erlebt. Drei Rennen an einem Tag zu gewinnen, mit dem dritten Treffer in einem Klassiker, ist etwas ganz Besonderes und unbeschreiblich", so ein überglücklicher Brümmerhof-Boss Gregor Baum, der live mit seiner Familie den Rennen in Düsseldorf beiwohnte.

Im Jahr 2005 avancierte für den Brümmerhof bereits die Monsun-Tochter Anna Monda in den 1000 Guineas zur überlegenen Siegerin, um später in ihrer Karriere mit dem Premio Vittorio Capua auch noch auf Gruppe I-Level zu überzeugen. Nach der Saison 2005 wurde mit Anna Monda erstmals ein Pferd aus der Brümmerhofer Zucht zur Champion-Stute Europas gekürt.

"Akua'da hatte schon exzellent gearbeitet und wir sind nach Düsseldorf gefahren, um im Endkampf zu sein. Die Stute wird auf Distanzen um die Meile bleiben und die Diana ist aufgrund ihres Stehvermögens wohl keine Option", so Trainer Andreas Wöhler nach den RaceBets.com 1000 Guineas.

Wie Akua'da trugen auch der dreijährige New Approach-Sohn Messi als auch die Duke of Marmelade-Tochter Duchess Lemonade die Farben der Aufzuchtstätte. Die beiden werden von Paul Harley trainiert, im Sattel saß dessen Neffe Martin Harley.

"Messi hat immer viel Talent im Training durchblicken lassen, brauchte einfach unheimlich Zeit und hat den Start heute eigentlich auch noch gebraucht. Er wird einen Satz machen und ich traue diesem Pferd Einiges zu", so Paul Harley nach dem Sieg des nach Barcelonas Weltstar benanntem Fuchs-Hengst.

Das Highlight des Tages war aber natürlich der Sieg von Akua'da. Die RaceBets.com 1000 Guineas sind ein klassisches Rennen und neben dem Preis der Diana das wichtigste Stutenrennen Deutschlands.
 
« zurück (02.06.2013)
News
 
Saison 2017 »
 
Saison 2016 »
 
Saison 2015 »
 
Saison 2014 »
 
Saison 2013 »
 
Saison 2012 »